Under Armour

Under Armour – Die Marke

1996 gründete Kevin Plank in Washington, D.C den Sportartikelhersteller Under Armour. Zu der Zeit war er Football-Spieler am College und war mit der Ausrüstung nicht zufrieden und entwickelte ein Shirt, das die Spieler unter dem Trikot trugen. Der erste Erfolg des Unternehmens war ein Stollenschuh. Außerdem belieferte Under Armour das US-Militär mit Funktionsunterwäsche, die die Soldaten im wärmeren Klima zur Wärmeregulierung nutzten. Der erste Shop wurde 2007 in Annapolis eröffnet. Ein nächstes, größeres Geschäft wurde ein Jahr später in Aurora erbaut. In Deutschland wurde die erste Niederlassung 2016 in München eröffnet.

Under Armour Produkte

Am Anfang der Firmengeschichte beschränkte sich das Sortiment ausschließlich auf Bekleidung für den Kampfsport und Sportunterwäsche. Nach und nach vergrößerte sich die Produktpalette und es kamen beispielsweise Shoulderpads für American Football oder Eishockey dazu. Mittlerweile zählt auch Freizeitkleidung wie T-Shirts oder Schuhe zum Angebot von Under Armour.
Der Sportartikelhersteller ist außerdem im Profisport als Sponsor tätig. Zu den Partnern gehören vor allem College American Football Teams in den USA wie die University of South Carolina oder die Texas Tech University. Auch in Deutschland ist die Marke diesbezüglich in Erscheinung getreten. von 2009 bis 2011 sponserte Under Armour die Mannschaft von Hannover 96. Seit 2016 ist UA der offizielle Ausrüster des FC St. Pauli.

Under Armour Fälschungen erkennen

Der Erfolg von Under Armour bringt auch negative Aspekte mit sich. Wie bei anderen bekannten Marken gibt es auch hier Nachahmer und Produktpiraten. Da Under Armour Fälschungen immer professioneller hergestellt werden, ist es meist schwer, Original von Plagiat zu unterscheiden.
Wenn der Preis zu günstig erscheint, ist Vorsicht geboten. Einen gefälschten Under Armour Artikel kann man häufig an der schlechteren Verarbeitung erkennen. Auch das Under Armour Logo bzw. der Schriftzug sind ein Erkennungsmerkmal, da die Fälscher hierbei häufig Fehler machen.
Um sicher zu gehen, sollten Sie bei vertrauenswürdigen Shops oder idealerweise direkt bei Under Armour bestellen. Wenn ein Internet-Shop auf den ersten Blick unseriös erscheint, weil z.B. nur Kreditkarte als Zahlungsmittel angeboten wird, sollten Sie lieber die Finger davon lassen.

Under Armour – Die Marke

1996 gründete Kevin Plank in Washington, D.C den Sportartikelhersteller Under Armour. Zu der Zeit war er Football-Spieler am College und war mit der Ausrüstung nicht zufrieden und entwickelte ein Shirt, das die Spieler unter dem Trikot trugen. Der erste Erfolg des Unternehmens war ein Stollenschuh. Außerdem belieferte Under Armour das US-Militär mit Funktionsunterwäsche, die die Soldaten im wärmeren Klima zur Wärmeregulierung nutzten. Der erste Shop wurde 2007 in Annapolis eröffnet. Ein nächstes, größeres Geschäft wurde ein Jahr später in Aurora erbaut. In Deutschland wurde die erste Niederlassung 2016 in München eröffnet.

Under Armour Produkte

Am Anfang der Firmengeschichte beschränkte sich das Sortiment ausschließlich auf Bekleidung für den Kampfsport und Sportunterwäsche. Nach und nach vergrößerte sich die Produktpalette und es kamen beispielsweise Shoulderpads für American Football oder Eishockey dazu. Mittlerweile zählt auch Freizeitkleidung wie T-Shirts oder Schuhe zum Angebot von Under Armour.
Der Sportartikelhersteller ist außerdem im Profisport als Sponsor tätig. Zu den Partnern gehören vor allem College American Football Teams in den USA wie die University of South Carolina oder die Texas Tech University. Auch in Deutschland ist die Marke diesbezüglich in Erscheinung getreten. von 2009 bis 2011 sponserte Under Armour die Mannschaft von Hannover 96. Seit 2016 ist UA der offizielle Ausrüster des FC St. Pauli.

Under Armour Fälschungen erkennen

Der Erfolg von Under Armour bringt auch negative Aspekte mit sich. Wie bei anderen bekannten Marken gibt es auch hier Nachahmer und Produktpiraten. Da Under Armour Fälschungen immer professioneller hergestellt werden, ist es meist schwer, Original von Plagiat zu unterscheiden.
Wenn der Preis zu günstig erscheint, ist Vorsicht geboten. Einen gefälschten Under Armour Artikel kann man häufig an der schlechteren Verarbeitung erkennen. Auch das Under Armour Logo bzw. der Schriftzug sind ein Erkennungsmerkmal, da die Fälscher hierbei häufig Fehler machen.
Um sicher zu gehen, sollten Sie bei vertrauenswürdigen Shops oder idealerweise direkt bei Under Armour bestellen. Wenn ein Internet-Shop auf den ersten Blick unseriös erscheint, weil z.B. nur Kreditkarte als Zahlungsmittel angeboten wird, sollten Sie lieber die Finger davon lassen.

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.